Absage des Oma-, Opa-, Enkeltags

Der Betriebsleiter des Badeparks informierte den Förderverein, dass dieses Jahr wegen des nicht gelockerten Hygieneplans der Oma-, Opa-, Enkeltag im Badepark nicht stattfinden kann. Der Vorstand bedauert, diesen Aktionstag absagen zu müssen.

Stellungnahme des Vorstands des Fördervereins zu dem Ergebnis der 2. Bürgerbefragung

Das Ergebnis der Bürgerbefragung ist eindeutig: Mit 60,8% der zugelassenen Stimmen haben sich die Bürger*innen Haßlochs gegen die Entwurfsplanung des Badeparks ausgesprochen.

Angesichts des erheblichen Mehrwerts der Entwurfsplanung gegenüber dem Bestand des Badeparks hat sich der Vorstand des Fördervereins deutlich für eine Modernisierung trotz der hohen Investitionssumme ausgesprochen. Daher fällt es dem Vorstand nicht leicht, sich von diesem Konzept zu verabschieden und das Votum der Bürger zu akzeptieren.

Unter der nun entstandenen schwierigen Situation lehnt der Vorstand des Fördervereins zwei Optionen ab: die der Schließung und die des Freibads. Letztere bedeutet einen erheblichen Rückbau der bestehenden Substanz und den Verzicht auf ein Ganzjahresbad. Gerade wenn im Winter die sportlichen Betätigungsmöglichkeiten wetterbedingt eingeschränkt sind, bietet die Schwimmhalle eine Möglichkeit des sportlichen Ausgleichs. Deshalb sollte die Halle solange wie möglich erhalten bleiben, beziehungsweise wenn nötig saniert werden. Aus diesen Überlegungen ergibt sich, dass sich der Vorstand des Fördervereins unter den gegebenen Umständen für eine Sanierung des Badeparks ausspricht. Diese sollte dann allerdings auch ein ambitioniertes Energiekonzept beinhalten. (Also zum Beispiel keine Neuanschaffung eines gasbetriebenen BHKWs, sondern eines mit Erneuerbarer Energie). Diese Stellungnahme steht unter Vorbehalt, da sie eine Neuausrichtung des Fördervereins bedeutet, die wiederum auf einer Mitgliederversammlung diskutiert werden sollte. Diese kann jedoch momentan aufgrund der eingeschränkten Begegnungsmöglichkeiten wegen der Pandemie nicht einberufen werden.